Hobby: "Formel-1-Fahrer"

GRIP: Das tschechische Brünn steckt im Rennfieber: In den Boxengassen tummeln sich original Formel-1-Autos, die von echten Ferrarimechanikern aus Maranello für das Rennen vorbeireitet werden. Doch am Steuer der Rennwagen sind nicht etwa Michael Schumacher und seine Profikollegen. Die Boliden werden gefahren von Amateuren, denn sie sind im Besitz von Privatpersonen, die sich mit ihren Gefährten auf die Rennstrecke wagen. Auf den Ferrari Racing Days in Brünn sind aber nicht nur Formel-1-Autos unterwegs, sondern auch jede Menge F430 in Cupversion. Denn Ferrari richtet für zahlende Kunden eine eigene Rennserie aus. GRIP begleitet den Privatfahrer Holger Harmsen in seinem F430 Challenge. Das Auto leistet wie die Straßenversion 490 PS, doch es wiegt nur 1225 Kilo. Den Sprint von 0 auf Tempo 100 schafft er in nur 3,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 300 km/h. Da sind körperliche Fitness und höchste Konzentration gefragt.

Zugehörige Videos

Mehr aus GRIP - Das Motormagazin

Weitere Videos