Versteigerung

GRIP: 3 - 2 - 1 - Meins. Was bei Internetversteigerungen seit Jahren normal ist, findet sich auch bei Autoversteigerungen in der Realität. Interessenten bieten hier auf die sprichwörtliche "Katze im Sack". Besichtigen ist erlaubt, eine Probefahrt hingegen nicht. Es gilt das Motto: Autokauf mit Nervenkitzel. GRIP besucht eine Autoversteigerung in Berlin und begleitet Werkstattbesitzer Frank Dambeck und seinen Kompagnon Patty auf der Suche nach einem neuen Firmenwagen sowie die beiden Freunde Matthias und Dirk, die auf der Suche nach einem schicken Kleinwagen sind. Ob sich unter den 400 Fahrzeugen für die Interessenten der passende Wagen findet? Knapp 150 Teilnehmer und potenzielle Mitbieter verringern allerdings die Chance die ausgeguckten Traummodelle zu ergattern.

Zugehörige Videos

Mehr aus GRIP - Das Motormagazin

Weitere Videos