Die RTL 2-Sendung Zuhause im Glück

Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben

Vorherige Folge Nächste Folge

Di. 10.07.2018 20:15

Folge 225

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

Vater Christian und Mutter Steffi-Lotta träumen von einem Bauernhof auf dem Land, doch als Baby Marta auf die Welt schwer krank auf die Welt kommt, zerbricht der Traum. Die Einjährige leidet an einer Fehlbildung der Speiseröhre und Herzproblemen. Die Renovierung des Landhauses bleibt völlig auf der Strecke und bringt die Familie an ihre Grenzen.

Für Vater Christian und Mutter Steffi-Lotta war früh klar: Ihre Kinder sollen auf dem Land groß werden. So zog das Paar, das sich bereits 2003 kennen und lieben lernte, auf ein ehemaliges, renovierungsbedürftiges Winzeranwesen in Rheinland-Pfalz. Die schwangere Steffi-Lotta träumte hier von ihrem kleinen Bauernhof.

Doch zwei Wochen nach dem Umzug geriet das Leben der Familie aus den Fugen: Töchterchen Marta kommt zu früh auf die Welt und leidet an einer schweren Fehlbildung der Speiseröhre. Schon im Alter von vier Jahren, muss sie eine zwölfstündige OP über sich ergehen lassen und wird ins künstliche Koma versetzt. Die Ärzte machen den Eltern klar, dass Marta in den nächsten Jahren viele weitere Eingriffe über sich ergehen lassen muss, die meisten davon stationär. Zudem vermuten sie einen Herzfehler. Der Schock sitzt tief.

Für die nächsten Jahre wird Marta etliche Krankenhausaufenthalte, Atem- und Bewegungstherapien wahrnehmen müssen. An Krippe oder Kindergarten ist nicht zu denken - zu groß ist die Infektionsgefahr für das Kleinkind. An die Neugestaltung des pfälzischen Winzerhauses bleiben seit Martas Geburt völlig auf der Strecke. Das „Zuhause im Glück“-Team rückt an, um der Familie unter die Arme zu greifen.

Vorherige Folge Nächste Folge