Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben

Vorherige Folge Nächste Folge

Sa. 17.02.2018 16:00

Folge 0158

Das Team von Zuhause im Glück.
Eva und John

Heike und Harald sind glücklich verheiratet und bereits stolze Eltern eines Sohnes, als ihre Tochter geboren wird. Doch kurz nach Sarahs Geburt erhalten die Eltern die schockierende Nachricht: Sarah leidet an einer angeborenen Gelenksteife. Sie wird nie richtig laufen können. Heikes und Haralds ganze Aufmerksamkeit gilt von nun an der Gesundheit ihrer Kinder; für Umbauarbeiten an ihrem dringend renovierungsbedürftigen Haus bleibt keine Zeit. Das Team von „Zuhause im Glück“ will der Familie endlich zu einem gemütlichen Zuhause verhelfen.

Heike und Harald lernen sich 1996 kennen. Drei Jahre später findet die Hochzeit statt und Heike zieht zu ihrem Harald in das Haus seiner Großeltern. Ihr Sohn Jonas erblickt 2000 das Licht der Welt und nur ein Jahr später folgt Töchterchen Sarah. Doch Heike merkt sofort nach der Geburt, dass etwas nicht stimmt: Sarahs Hand hängt schlaff herunter, es fehlt der Greifreflex. Ihre kleine Tochter leidet an einer angeborenen Gelenksteife. Sarah hat beidseitig Klumpfüße und ein verkürztes Bein. Die Diagnose zieht den jungen Eltern den Boden unter den Füßen weg. Wird Sarah jemals laufen können? Insgesamt neun Operationen muss das kleine Mädchen über sich ergehen lassen. Ihr Bein bleibt steif. Sie trägt jetzt täglich eine Ganzbeinschiene und muss sich wöchentlich Therapien unterziehen.

Da für Heike und Harald die Gesundheit ihrer Kinder an erster Stelle steht, bleibt im Haus vieles auf der Strecke. Die dringend notwendigen Baumaßnahmen können sie nicht durchführen. Zu allem Unglück erleidet Harald 2012 einen Bandscheibenvorfall, durch den er mehr als drei Monate arbeitsunfähig ist. Die schweren Arbeiten am Haus sind für ihn jetzt unmöglich zu bewältigen. Dabei gibt es viel zu tun: Die sanitären Anlagen im Haus sind unzumutbar. Das Badezimmer im Keller verfügt über keine Toilette, warmes Wasser gibt es nur, wenn vorher geheizt wurde. Die Küche ist uralt und an den Wänden bildet sich Schimmel. Auch die Kinderzimmer sind alles andere als gemütlich: Das Bett von Sarah ist provisorisch zusammengenagelt, Jonas schläft auf einer Luftmatratze. Die Böden, Wände und Decken sind in fast allen Räumen in einem schlechten Zustand. Die Familie bittet das Team von „Zuhause im Glück“ um Hilfe. Vor allem der kranken Sarah würde ein schönes Heim helfen, den Alltag leichter zu meistern.

Vorherige Folge Nächste Folge