Fremdgesteuert - Mein Leben unter Zwang

Fremdgesteuert

Vorherige Folge Nächste Folge

Do. 08.02.2018 04:05

Folge 14

Fremdgesteuert - Mein Leben unter Zwang - Folge 14

Der Student Mark liebt aufblasbare Gummitieren. Die 40-jährige Kristie isst leidenschaftlich gerne Erde. Ayanna ist süchtig nach ihren Finger- und Fußnägeln, die sie seit vielen Jahren wachsen lässt. Scott ist besessen davon, überfahrene Tiere aufzusammeln und zu begraben.

Der 20-jährige Mark liebt aufblasbare Gummitiere. Seine Sucht begann, als er sich vor sechs Jahren einen aufblasbaren Wal für den Pool kaufte. Seitdem hat der Student 14 weitere Tiere gekauft, mit denen er fast seine gesamte Freizeit verbringt. Sie sind ihm so wichtig geworden, dass er sie sogar realen Menschen vorzieht.

Kristie liebt es, Erde zu essen. Ihre Suche begann bereits vor 30 Jahren in ihrer Kindheit. Die 40-Jährige isst jeden Tag fast ein Kilo Erde. Ihre Lieblingsgegend, um ihre Vorräte aufzufüllen, ist die Wohnanlage, die sie zusammen mit ihrem Verlobten verwaltet. Der drängt Kristie nun, dringend einen Therapeuten aufzusuchen.

Die 54-jährige Ayanna ist süchtig nach ihren Nägeln. Zunächst ließ sie nur ihre Fingernägel wachsen; da war sie 24 Jahre alt. Vor fünf Jahren fing sie an, auch ihre Fußnägel wachsen zu lassen. Die extreme Länge von Ayannas Fußnägeln machen sogar alltägliche Aufgaben schier unlösbar. Ayanna geht zweimal in der Woche zur Pediküre. Ein Besuch im Nagelstudio kostet fast 100 Dollar, denn nicht jeder darf Hand an ihre Schätze legen.

Sieben Tage die Woche, egal bei welchem Wetter, begibt sich Scott auf die Suche nach überfahrenen Tieren.1999 verschwand Scotts Hund Lexi. Er fand sie am Straßenrand - überfahren. Vor so einem grausigen Fund will er seitdem andere Tierbesitzer bewahren. Was als harmlose Hilfe begann, bestimmt jetzt Scotts Leben. Bis zu sechs Stunden täglich verbringt er auf der Straße, um tote Tiere einzusammeln und sie zu begraben.

Vorherige Folge Nächste Folge