Die RTL 2-Sendung - Der Jugendknast

Der Jugendknast

Vorherige Folge Nächste Folge

Sa. 11.08.2018 20:15

Folge V1

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

Regis-Breitingen in Sachsen: Die Doku-Reihe „Der Jugendknast“ zeigt den Alltag in einer der modernsten Jugendstrafanstalten Europas, die erst 2007 in Betrieb genommen wurde. 370 junge Männer sitzen hier ihre Haftstrafen ab. Trotz vieler Konflikte unter den Häftlingen und zwischen Insassen und Betreuern gibt es Lichtblicke: Ein Wettkampf um das Deutsche Sportabzeichen gehört ebenso dazu wie ein Rockkonzert oder der Einsatz der Gefängnispfarrerin, die in Gruppenarbeit die Väter hinter Gittern auf ein gewaltloses Familienleben in Freiheit vorbereiten will.

Der Alltag im Gefängnis ist nicht frei von Konflikten und Gewalt. Immer wieder lehnen sich die Häftlinge gegen die Anstaltsregeln auf.

Das Finale im Halbmarathon steht an. Denny S. und 27 andere von der Laufgruppe haben sich monatelang darauf vorbereitet. Können sie sich fürs Finale qualifizieren?

Pfarrerin Hannelore Teubner will Männer zu verantwortungsvollen Vätern machen, die bisher versucht haben, jeden Konflikt mit körperlicher Gewalt zu lösen.

Am Abend ein Highlight: Eine Band kommt in den Knast, es gibt zwei getrennte Auftritte für jeweils 60 Mann. Eine Vorsichtsmaßnahme, bei mehr Zuhörern auf einmal könnte es gefährlich werden.

Sebastian B. steht in der Hackordnung ganz weit unten. Er muss sich immer wieder gegen Übergriffe wehren. Heute ist er von der Arbeit als Reinigungskraft freigestellt, er geht in die Kochgruppe.

In der Gefängnisküche arbeitet Daniel S (22). Hier fühlt sich der verurteilte Schläger als Boss und lässt das die anderen deutlich spüren. Die Schwachen im Knast haben nichts zu lachen.

Mandy W. (21) besucht ihren Freund Daniel S. in der Jugendstrafanstalt. Zum Besuchstermin erscheint er schon wieder mit blauem Auge. Er hat fünf Kinder von vier Frauen, zwei mit Mandy.

Marcel B. hat sich zum Putzdienst gemeldet. Es gilt, die Verwüstungen zu beseitigen, die Gefangene aus Wut und Frust jeden Tag anrichten. „Müllparty“ nennen sie das.

Sebastian B. wird vorzeitig entlassen. Seine Nerven liegen blank. Er gibt sich selbst eine 50-prozentige Chance, straffrei zu bleiben. Die Tore öffnen sich. Nach neun Monaten ist Sebastian frei.

Vorherige Folge Nächste Folge