Babys! Kleines Wunder - großes Glück

Vorherige Folge Nächste Folge

Mi. 21.03.2018 22:15

Folge 34 - Nelly und Steffi

Babys! Kleines Wunder - großes Glück - Folge 34

In dieser Folge von „BABYs! Kleines Wunder - großes Glück“ wird der Alltag im Kreißsaal der Universitätsklinik Ulm gezeigt.

Nelly wurde mit 20 Jahren zum ersten Mal Mutter, ihre Tochter Gisele ist inzwischen neun Jahre alt. Von Giseles Vater hat sich Nelly getrennt. Seit drei Jahren ist sie mit Michael verheiratet, mit ihm bekommt sie jetzt ihr zweites Kind. Die Schwangerschaft verläuft allerdings nicht problemlos. Schon früh bekommt Nelly immer wieder leichte Wehen und muss stationär im Universitätsklinikum aufgenommen werden. Die 29-Jährige hat zudem Schwangerschaftsdiabetes, eine Form der Zuckerkrankheit, die mehr als 5 Prozent aller Schwangeren entwickeln und die meist nach der Geburt verschwindet. Die Krankheit birgt einige Gefahren für die werdende Mutter und auch das noch ungeborene Baby. In manchen Fällen, wie in dem von Nelly, muss neben dem regelmäßigen Messen des Blutzuckers zusätzlich Insulin gespritzt werden. So kann sich das Ungeborene gut entwickeln und einer natürlichen Entbindung steht nichts im Wege. Aufgrund der zunehmenden Schwangerschaftsbelastung entscheidet sich die 29-Jährige zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin für eine Einleitung. Doch da die Geburtswehen auch zwei Tage später noch auf sich warten lassen, bricht Nelly die Einleitung ab und entscheidet sich für einen Kaiserschnitt. Dieser verläuft komplikationslos. Vier Tage nach dem Eingriff geht Nelly mit ihrem Sohn Damian-Martin nach Hause, wo sie bereits von Tochter Gisele und Ehemann Michael freudig erwartet wird.

Steffi und Jochen sind seit fünf Jahren verheiratet und erwarten nach dem vierjährigen Lennox nun ihren zweiten Sohn. Die Eheleute haben schon einiges durchmachen müssen. Während der ersten Schwangerschaft ist Jochen an Krebs erkrankt, durch die Chemotherapie konnte er bei der Geburt nicht dabei sein. Auch musste er sich die erste Zeit vom Baby fernhalten. Inzwischen hat Jochen den Krebs besiegt. Die Ärzte waren skeptisch, ob eine zweite Schwangerschaft überhaupt zustande kommen würde. Beide sind nun überglücklich, dass Lennox ein Geschwisterchen bekommt und Jochen diesmal bei der Geburt dabei sein kann. Drei Tage vor dem errechneten Geburtstermin kommt Steffi mit heftigen Wehen in den Kreißsaal. Alles verläuft gut und schnell. Baby Liam ist topfit und kräftig. Doch bei Steffi treten überraschend Blutungen an der Gebärmutter auf, die mittels Medikamenten schnell gestoppt werden können. Schon am nächsten Tag geht es Steffi wieder gut. Am drauffolgenden Tag verlassen Mutter und Sohn das Universitätsklinikum Ulm.