Mi. 14.02.2018 23:15

Folge 11 - Marilyn Monroe

Autopsie Spezial: Die letzten Stunden von... - Folge 11

Sie war Popikone, Kultfigur und Legende. In „Autopsie Spezial: Die letzten Stunden von? Marilyn Monroe“ geht es um eine Schauspielerin, die bereits zu Lebzeiten den Status eines Weltstars genoss und um deren Tod sich einige Spekulationen ranken. Nun will der anerkannte Pathologe Dr. Richard Shepherd das Geheimnis um ihren Tod lüften.

Im goldenen Zeitalter von Hollywood überstrahlte Marilyn Monroe alle. Eine Reihe von Filmen, die sie in den 50er-Jahren drehte, wie „Blondinen bevorzugt“ oder „Manche mögen's heiß“, begründeten ihren Ruf und machten sie zur meistfotografierten Frau ihrer Zeit. Am Morgen des 05. August 1962 wird Marilyn Monroe tot in ihrem abgelegenen spanischen Landhaus in Brentwood, dem exklusiven Stadtteil von Los Angeles, aufgefunden. Ein Fläschchen mit Schlaftabletten stand neben ihrem Bett. Ihre Leiche wurde zunächst in eine Leichenhalle gebracht und dann zur Obduktion. Nach zwölf Tagen trat der Gerichtsmediziner mit einem Ergebnis vor die Presse: Aufgrund seiner Untersuchungen kommt er zu dem Schluss, dass es wahrscheinlich Selbstmord war. Das Wort „wahrscheinlich“ bot jede Menge Raum für Verschwörungstheorien und Mordspekulationen. Der anerkannte forensische Pathologe Dr. Richard Shepherd will nun anhand des Obduktionsberichts und kürzlich wiederaufgetauchter Krankenakten nach über 50 Jahren das Geheimnis um den Tod des Hollywoodstars lüften.